Ein Standort wie die Calwer Passage in Stuttgart, mit so zentraler städtebaulicher Bedeutung, fordert ein zukunftsweisendes und unverwechselbares architektonisches Konzept.

Ferdinand Piëch, Bauherr

Die alte Calwer Passage ist Vergangenheit: Die neue Calwer Passage entsteht im Sommer 2021 als Einkaufsquartier mit Charme und mehr

Mit dem Neubau der Calwer Passage sind zwischen Rotebühlplatz, Theodor-Heuss-Straße und Lange Straße modernste Büros, Wohnungen und 25 Ladengeschäfte geplant. Highlights des Neubaus werden seine intensiv begrünte Fassade und die zu neuem Leben erweckte Laden-Passage unter der gläsernen Kuppel sein.

weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Die Begrünung setzt neue Maßstäbe: Ein Fassadenkleid aus mehreren Tausend Pflanzen macht die Calwer Passage zum klimatologischen Pionierprojekt

Die Fassade der Calwer Passage wird vertikal und horizontal intensiv begrünt. Pflanzen wie Immergrün und Winterjasmin, Strauch-Efeu und Clematis werden mitten im Stuttgarter Kessel in rund 2000 Pflanzgefäßen einen aktiven Beitrag zu einem besseren Stadtklima leisten und den Neubau auch optisch zu einem Hingucker werden lassen.

weitere Informationen zur Fassade finden Sie hier

Der alte Kern ist auch der neue: Die einst so beliebte Laden-Passage unter der gläsernen Kuppel wird wieder zur besonderen Adresse

Das denkmalgeschützte Kleinod wird mit dem Neubau der Calwer Passage wieder zu neuem Leben erweckt: In rund 25 kleineren Geschäften wird es ein vielfältiges Angebot aus Gastronomie und Handel geben, das die Calwer Passage im Sommer 2021 wieder zu einem ganz besonderen Einkaufsquartier im Herzen der Stuttgarter Innenstadt macht. 

mehr Informationen zur Einkaufspassage finden Sie hier